Rasierwasser, Weleda

Vielen Dank für Ihr Interesse an Rasierwasser, Weleda.

Sie interessieren sich für Bio-Lebensmittel? – Die in diesem Bio-Nahrungs-Blog präsentierten Bio Produkte gefallen Ihnen mit Sicherheit. Unser Augenmerk liegt hierbei auf guten Bio Lebensmitteln mit einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Kosten und Leistung. Bei Versandsuche.de bekommen Sie zahlreiche Sparangebote für Ihre ökologische Ernährung. Profitieren Sie von günstigen Preisen, indem Sie die Artikel direkt über das Internet kaufen und sehen Sie sich das nun dargestellte Bio-Nahrungsmittel intensiver an:

Rasierwasser, Weleda

Rasierwasser, Weleda

Artikelbeschreibung: Weleda Rasierwasser ist als Pre- und After-Shave für die Trocken- und Nassrasur geeignet. Vor dem Rasieren angewendet, richten sich die Barthaare auf, was eine saubere Rasur erleichtert. Nach dem Rasieren erfrischt und belebt Weleda Rasierwasser die Haut. Es duftet angenehm herb und desinfiziert kleine Schnittwunden. Ein Auszug aus Myrrhe wirkt adstringierend und Hamamelis tonisiert die Haut. Bestandteile (Volldeklaration): Alkohol, Wasser, Destillat aus Hamamelis, Mischung natürlicher ätherischer Öle, Auszug aus Myrrhe.

Preis: 13.75 EUR (zzgl. Versandkosten 4.00 EUR)

Bestellen: Bitte klicken Sie hier, um diesen Artikel zubestellen.

Essen Sie gesünder durch die Verwertung von biologisch wertvoller Naturkost, Ihr Körper wird es Ihnen danken. Die hier vorgestellten biologischen Nahrungsmittel stammen ausschließlich aus kontrolliert biologischem Anbau. Die Anlieferung erfolgt direkt zu Ihnen nach Hause oder an Ihre Arbeitsstelle. Der hier vorgestellte Online Bio Shop erhielt ein Zertifikat von Bioland. Bioland ist in Deutschland führender ökologischer Anbauverband. Beste Qualität ist bei der Herstellung dieser Bio Lebensmittel selbstverständlich. Auch als Tierfreund können Sie diese Lebensmittel mit gutem Gewissen konsumieren. Alle Tiere werden artgerecht gehalten. Der Zutritt zu Weiden oder Auslaufflächen ist für alle Tiere gewährleistet, egal ob Schweine, Rinder oder Hühner. Antibiotika und Hormone als Leistungsförderer sind seit je her verboten.